Selama ashal'anore!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Nachtarbeit

Nach unten 
AutorNachricht
Teraen
Hausmitglied
Hausmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 18.01.11

BeitragThema: Nachtarbeit   Do Feb 17, 2011 10:08 pm

Es war mal wieder einer dieser Abende in Morgenluft. Teraen hatte sich in seiner Unterkunft in Morgenluft zurückgezogen, den Kopf in einen Haufen Büchern, Dokukmente und Pergamente vergraben. Er schrieb gerade die letzten Zeilen an einem Dokument welches mit roter Tinte geschrieben wurde als plötzlich die Kerze an seinem Schreibtisch erlöscht. Über die Plötzliche Finsternis irritiert schaute er sich um um herauszufinden was grade passiert ist. Als er die Kerze sah musste er dennoch schmunzeln.

"hab ich wiedereinmal die Zeit vergessen", sprach er leise zu sich und mit einem Schnipser ließ er eine Neue Kerze von dem Regal segeln, die sich auch sofort selbst entzündete. in dem neu erstrahlten Licht erblickte er zufällig den Spiegel gegenüber. Nun konnte man auch sein Gesicht erkennen. Sein sonst noch recht junges Gesicht war von der Müdigkeit gequält, Tränensäcke liefen unter seinen Augen und sein Blick war inzwischen leicht stumpf und leer, als wäre er mit seine Gedanken ganz wo andern. Er starrte sich eine kurze Zeit selbst an, wohl in dem Glaube das er das dort in den Spiegel nicht sein könne. Langsam schüttelte er den Kopf und erhob sich von dem Stuhl. Als er sich nun in seinem Quartier umsah viel sein HBlick auf den Wappenrock des Hauses.

" Zwei Tage ist es her,... Nun bin ich ein Mitglied des Hauses Abaeir...", sagte er wieder zu sich selbst und fuhr mit seinen Fingern über das Wappen des Hauses." ich werde die Fürstin von mir überzeugen, erstens damit sie mich in ihrer Magie unterweist und mich für würdig hält und zweitens...", bei den letzten worten glätten sich seine Gesichtszüge, seine Augen leuchten sanft auf und er lächelt leicht, dabei zieht er eine kleine phiole mit einer hellblauen flüssigkeit aus seiner Robe hervor die sanft schimmert. " ...für Ahlana..".

Langsam trinkt er den Inhalt der Phiole, seine Augen glühen einmal sanft bläulich auf und er merkt das ihm die Müdigkeit nun überrennt. Er legt sich sachte ins Bett und schließt die Augen und mit einem letzten Fingerschnipp erlischt die Kerze und das Zimmer verfällt in Dunkelheit.






ooc: So ich hoffe dieser kleine einblick in die Gedanken Teraen hat euch gefallen, über feedback würd ich mich freuen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Nachtarbeit
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus Abaeir / Die Todgeweihten :: Morgenluft :: Charaktergeschichten-
Gehe zu: